Primion News

Rekordgeschäftszahlen bei primion

Umsatzplus und solide Finanzlage / Bestes Halbjahresergebnis seit Bestehen / Mutterkonzern Azkoyen mit Netto-Gewinn von 15 Millionen Euro

Cloud Lösungen von primion

Die spanische Azkoyen-Gruppe, Muttergesellschaft der deutschen primion Technology GmbH, schließt das Jahr 2022 mit einem Netto-Gewinn von 15 Millionen Euro ab. Das sind 15,5 % mehr als im Vorjahr 2021. Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um 23 % auf 170,8 Millionen Euro. primion verzeichnet das beste Halbjahresergebnis seit Bestehen.

Die solide Finanzlage der Azkoyen-Gruppe, ihre geografische Diversifizierung sowie die Investitionsbereitschaft in marktorientierte Technologien zahlen sich aus: Die Bruttomarge ist um 19,6 % auf 71,9 Mio. Euro gestiegen und liegt bei 43,3 %. Das EBITDA beläuft sich auf 28,1 Millionen Euro, das sind 16,4 % des Umsatzes und damit ein Anstieg um 24,1 %. Der Konzern hat eine EBITDA-Cash-Conversion von rund 42 % erreicht. Zum 31. Dezember 2022 betrug die Verschuldung weniger als das 1,5 - fache des EBITDA.

Zu dieser positiven Entwicklung hat auch die primion-Gruppe beigetragen. 25,5 % des konsolidierten Umsatzes entfallen auf Deutschland. Dieser stieg um 3,2 % gegenüber dem Vorjahr; dies trotz der Verzögerung von Projekten im ersten Quartal, bedingt durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie mit Unterbrechungen in den Lieferketten. Im zweiten Halbjahr 2022 wurde ein Wachstum von 8,4 % im Vergleich zum selben Berichtszeitraum des Vorjahres erzielt. In Summe war dies das bislang beste Halbjahresergebnis der primion-Gruppe mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Spanien, Belgien und den Niederlanden. Der Auftragseingang stieg um 2,4 % von 59,7 Millionen Euro im Jahr 2022 gegenüber 58,3 Millionen Euro im Vorjahr. Ende 2022 betrug der Auftragsbestand, einschließlich Projekten und Wartungsverträgen, 43 Millionen Euro. Das sind 10,7 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

Innovative Cloud-Lösungen und die integrierten Lösungen für das Sicherheits- und Gefahrenmanagement, für die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung sowie die Gebäudeautomatisierung unterstützen Unternehmen und Behörden darin, den Schutz von Menschen und Werten zu maximieren sowie Verwaltungsprozesse erheblich zu verschlanken und effektiver zu machen. Der wirtschaftliche Aufwärtstrend bei primion wird gestützt durch die ständige Bereitschaft zu Investitionen: Rund 15 % des Umsatzes werden in die Forschung und Entwicklung investiert, im vergangenen Jahr wurden 60 neue Mitarbeiter eingestellt und aktuell weitere 58 Stellen geschaffen.

Darío Vicario, CEO der Azkoyen-Gruppe: „2022 war ein außergewöhnliches Jahr für die Azkoyen-Gruppe. Die Rekordgeschäftszahlen sind der Beweis dafür. Sowohl unsere solide Finanzlage als auch unsere Management- und Innovationsfähigkeit haben es der Gruppe ermöglicht, hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Und das in einem Umfeld, das unsicherer und instabiler ist, denn je.“ Eines der Hauptziele der Gruppe für 2023 ist die Stärkung des Engagements für Nachhaltigkeit. Vicario: „Wir arbeiten auf allen Ebenen daran, ökologische, soziale und Governance-Kriterien mit einzubeziehen. Dies ist nicht nur eine strategische Verpflichtung, sondern stärkt auch unsere Position auf den Märkten und trägt zu einer ressourcenschonenden Wirtschaft bei.“

Unternehmens-News
to top

oder vereinbaren Sie einen Rückruf:

close