Produkt- übersicht

Komponenten der Zutrittskontrolle von primion

Software prime WebAccess

prime WebAccess ist als Software für die Zutrittskontrolle einfach zu bedienen und komfortabel in der Anwendung. Mit prime WebAccess überwachen und steuern Sie z. BTüren, Drehkreuze, Schranken, Schleusen, Aufzüge, Rolltore etc., vergeben temporäre und räumliche Zuordnungen von Zutrittsberechtigungen und können jederzeit flexibel Änderungen von Berechtigungen vergeben sowie Manipulationsversuchen vorbeugen. Relevante Ereignisse und Ausweishistorien werden dokumentiert.

Die Software sorgt für den sicheren Ausschluss nicht berechtigter Personen und die übersichtliche Steuerung aller Abläufe im Zutrittsmanagement, u.a. durch Schnittstellen zur Zeiterfassung, Gefahrenmeldetechnik und durch die integrierte Videotechnik. Weitere Features sind bspw. die PIN- oder Tür-Code Steuerung, der Employee Self Service (ESS) im Web über Browser, eine Bereichswechselkontrolle (Global AntiPassback) sowie die Zutrittswiederholsperre (Timed AntiPassback) und der Bedrohungscode. 

Die nachträgliche Installation von On- /Offline-Lösungen (pkt) ist möglich. Die Software prime Visit für die Besucherverwaltung bildet die ideale Ergänzung. Dank Web-Browser Standard lässt sich prime WebAccess einfach, schnell und umfassend integrieren, beliebig erweitern und mit weiteren Zeiterfassungs- oder Sicherheitslösungen vernetzen – auch mit bereits vorhandenen Systemen anderer Hersteller. 

Integration zur Zeiterfassung

Durch die Verwendung einer gemeinsamen Datenbank kann eine vorhandene Zutrittskontrolle durch prime WebTime oder eine vorhandene Zeiterfassung durch prime WebAccess erweitert werden. Personalstammdaten und Peripherie müssen nicht neu erfasst werden. Bei integrierten ZE-/ ZK-Systemen genügt die einmalige Eingabe des Personaldatensatzes.

Integration zum Sicherheitsmanagement psm2200

Der Sicherheitsleitstand psm2200 ermöglicht die einheitliche Überwachung und den Betrieb unterschiedlicher Systeme wie z.B. Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Einbruchmeldeanlagen, Brandmeldesysteme, Fluchttüranlagen in einem einzigen Gesamtsystem. Geräte unterschiedlicher Hersteller aus verschiedenen Gewerken werden angebunden und manuell oder automatisch über eine einheitliche Funktionsoberfläche gesteuert.

Integration zur Besucherverwaltung

Mit der Software prime Visit wird der zeitlich limitierte Zugang zu einem definierten Bereich zuverlässig überwacht. Die Aktivitäten während des Aufenthalts des Besuchers sind jederzeit nachvollziehbar bei gleichzeitiger Einhaltung interner oder gesetzlicher Vorschriften und zur Vermeidung möglicher Schäden.

pkt: prime key technology – Offline-Lösungen

Durch elektronische Schließzylinder und Beschläge können einzelne Türen in einem On-/Offline-System zuverlässig verschlossen werden. pkt wird in prime WebAccess einfach mit eingebunden. An der äußeren Begrenzung des zu sichernden Areals, also z.B. am Haupteingang, ist ein Leser installiert, der online mit dem System verbunden ist - der sogenannte Master-Leser. Hier bucht der Mitarbeiter und holt sich seine Zutrittsrechte ab. Er „trägt“ nach seiner Buchung die Rechte auf seinem Ausweis quasi zu den mechatronischen Komponenten, um dort durch seine erneute Buchung an der Tür Zutritt in die für ihn freigegebenen Räume zu erhalten.

Die Beschläge oder Zylinder an den Türen haben keine eigene Berechtigungslogik; sie sind nicht mit dem System verbunden, sondern funktionieren autonom und werden von einer langlebigen Batterie gespeist. Aktualisierungen werden direkt am PC in der Software eingetragen, die sie wiederum an den Master-Leser übermittelt, z.B. zeitliche Zutrittsbeschränkungen oder die Definition der Türen, für welche die Zutrittsrechte gelten sollen. Der Mitarbeiter, oder z.B. ein externer Dienstleister (wie etwa die Reinigungs- oder Wartungsfirma) muss sich die Zutrittsrechte also immer wieder neu „abholen“. In der Regel werden die Rechte täglich neu auf den Ausweis geschrieben. .

ZKSWIN von Städtler

ZKSWIN® kann eigenständig oder in Kombination mit den Zeiterfassungsprodukten der primion Städtler Produkte ZESWIN®, ZESPAISY®, ZESWIN® für R/3 oder ZESIPAS® eingesetzt werden.

Die Lösung sichert die materiellen und immateriellen Werte Ihres Unternehmens und schützt Sie zuverlässig vor ungebetenen Besuchern. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von Bürogebäuden über öffentliche Verwaltungen bis hin zu Hochsicherheits-Einrichtungen, wie Forschungslabors oder Flughäfen.

Die Software kann auch in komplexe Gebäudemanagementsysteme integriert werden. Es wird aus Standardmodulen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und kann durch integrierte Zusatzmodule für die Besucherverwaltung, Fremdmitarbeiterverwaltung, Offline-Zutrittskontrolle, Ausweisbedruckungs- und Erstellungssysteme sowie die Kantinenabrechnung ergänzt werden.

Hardware für die Zutrittskontrolle

IDT 2x

Steuereinheit IDT 2x für die Zutrittskontrolle in der Gesamtansicht als Gehäuse

Die Steuereinheit IDT 2x ist ein modernes High-End Steuergerät mit unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten in der Zutrittskontrolle. Es fügt sich ideal in moderne Gebäude-Verkabelungen ein und wird so den neuen Anforderungen an eine leicht skalierbare Infrastruktur in der Zutrittskontrolle gerecht. Durch die flexible DIN-Schienenmontagetechnik kann das Gerät optimal in die genormte Elektroinstallationstechnik integriert werden. Das System kann weitreichende Logik-Funktionen übernehmen. Im Grundmodul stehen zahlreiche Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Bei Bedarf können diese durch Erweiterungsmodule ergänzt werden. An der Oberseite wird durch LEDs der jeweilige Status visualisiert.

IDT 32

Unsere Grafik zeigt das primion Zutrittskontrollsteuerzentrum in der transparenten Draufsicht

Das IDT 32 ist ein modernes High-End Steuerzentrum mit flexibelsten Einsatzmöglichkeiten. Es erfüllt die Vorgaben der Norm DIN EN 60721-3-3:1995/A2:1997, Klasse 3K3,3Z11 (Innenbereich) in der Zutritts-, Alarm-, Brandmelde- und Videotechnik. Durch die modulare Bauweise kann mit bis zu 21 Steckplätzen im Plug-and-Play Verfahren die individuelle, auf den Kunden zugeschnittene Lösung realisiert werden. Das System kann weitreichende Logik-Funktionen übernehmen. Im Speicher des IDT 32 können bis zu 100 Befehlsstrukturen mit bis zu 64 kB Parametern hinterlegt werden. Dadurch kann das IDT 32 als frei programmierbare Steuerung eingesetzt werden. Auch Zustände und Ereignisse eines weiteren IDT 32 in können die Logik mit einbezogen werden. Der Datenaustausch erfolgt mittels Interkommunikation direkt von IDT 32 zu IDT 32 (ohne Server). Eine Erweiterung des SRAM ist optional erhältlich. Aus dem vielfältigen Programm der modularen Steckkarten kann neben der CPU aus den gängigen Kommunikationssystemen (Ethernet-Schnittstelle bis zu 100 Mbit und ISDN-Modem) individuell gewählt werden. Abschließend werden gezielt aus dem Programmsortiment maßgeschneiderte Lösungen für digitale Eingänge, Türöffner-, Alarm- oder Ausgangsrelais konfiguriert. Auch Meldelinienkarten sind einsetzbar. Mit dem IDT 32 können Ein- und Ausgänge für bis zu 32 Türen, Leser oder Tastgeräte und weitere Systeme der Sicherheitstechnik integriert und kombiniert werden. Über serielle RS 485-Bustechnik können bis zu 4 Busse parallel genutzt werden. Das IDT 32 unterstützt die pkt-Technologie.

prime multiprox

Das Bild zeigt den Zutrittskontrollleser prime multiprox

Für unterschiedliche Kartentechnologien geeignet. Berührungsloser Leser für hohe Sicherheitsanforderungen bei gleichzeitig hohem Benutzerkomfort mit einer Lese-Distanz von rund 5 cm. Durch die vergossene und oberflächenlackierte Elektronik für den geschützten Außenbereich geeignet. In Verbindung mit dem IDT 32 als pkt-Masterleser verwendbar (Zutrittsrechte werden auf die Karte geschrieben).

Universal Schalterdosenleser

Dieses Bild zeigt den Universal-Schalterdosenleser für die Zutrittskontrolle ohne Deckel

Berührungsloses Lesemodul für den Innenbereich für die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. Einfache Installationstechnik für Schalterdosenprogramme von Siedle, Gira, Jung, Mertens und Benke. Lange Lebensdauer bei gleichzeitig minimalen Servicekosten. Nicht auf den ersten Blick als Modul für die Zutrittskontrolle oder Zeiterfassung erkennbar. In Verbindung mit dem IDT 32 als pkt-Masterleser verwendbar (Zutrittsrechte werden auf die Karte geschrieben).

Sprechanlagenleser

Unser Bild zeigt ein Beispiel, wie ein Lesemodul optimal in die Optik einer Sprechanlage eingebunden werden kann

Berührungsloses Lesemodul für den Innen- und Außenbereich für die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. Nicht auf den ersten Blick als Modul für die Zutrittskontrolle oder Zeiterfassung erkennbar. Der Leser passt sich optimal der Optik der Sprechanlage an. Einfache Installationstechnik für Schalterdosenprogramme von Siedle, Gira, Jung, Mertens und Benke. In Verbindung mit dem IDT 32 als pkt-Masterleser verwendbar (Zutrittsrechte werden auf die Karte geschrieben).

prime bio

Bild zeigt lichtgraues Modul mit Fingerprint-Modul für die Zutrittskontrolle

Biometrischer Leser, der sich ins Modulsystem von Siedle einklicken lässt und als Online-Leser über die serielle Schnittstelle mit der Zutrittszentrale verbunden wird. Ohne Ausweismedium bedienbar; der Fingerabdruck wird über die 1:n Identifikation mit dem Template in der separaten Datenbank abgeglichen; als Zubehör ist eine Enrolement-Station erforderlich.

prime-exprox MX2

Unser Bild zeigt den durch ein stabiles Metallgehäuse geschützten Zutrittskontrollleser prime exprox

Berührungsloser, explosionsgeschützter Ausweisleser für spezielle Anwendungen in der Chemie oder Petrochemie unter nahezu allen Bedingungen. Das Außengehäuse besteht aus stabilem Edelstahl, im Innern befindet sich ein mit Quarzsand befüllter Aluminiumbehälter, in den der Leser eingebettet und versiegelt ist. Einfache Montage an der Wand durch eine stabile Bodenplatte und Anschluss an die Zutrittskontrollzentrale durch ein 15m langes Spezialkabel. Keine Intelligenz im Leser. Bis zu 2cm Leseabstand.

prime crystal

Unser Bild zeigt den designprämierten Leser prime crystal, der aus Glas besteht und dessen Gehäuserahmen bei Zutrittsbuchungen aufleuchtet

Mit dem iF-Design Award 2008 ausgezeichneter Leser für höchste Sicherheitsanforderungen in der Zutrittskontrolle bei optimalem Benutzerkomfort. Frei definierbare Lichteffekte lassen den Glasrahmen leuchten, um verschiedene Zustände anzuzeigen, z.B. Grün für „Zutritt gewährt“. Mit kapazitiver Tastatur. Niedriges Serviceaufkommen. Als Masterleser für pkt verwendbar.

QR-Code-Leser

Kompakter und vielseitig einsetzbarer Leser mit Metallgehäuse aus rostfreiem Stahl zur Befestigung an Wänden, Drehkreuzen und Schrankenanlagen. Über Clock/Data Schnittstelle (mittels Adapter) an primion Controller anschließbar.

pkt Designbeschlag

Das Bild zeigt einen Türbeschlag mit dem Türen zuverlässig verschlossen und Räume so vor unberechtigtem Zutritt geschützt werden

Formschöner Beschlagleser für die Zutrittskontrolle in zeitlosem Design für die Sicherung an einzelnen Türen. Schließberechtigungen werden zentral in der Software prime WebSystems und im pkt-System verwaltet. Ideal für Rohrrahmentüren. Fluchttürfunktion, Zulassung für Brandschutztüren. Modernste Leserverfahren. DIN links oder rechts. Batteriewarnanzeige.

pkt Design-Sicherheitsbeschlag

Unser Bild zeigt den Türbeschlag namens "Design-Sicherheitsbeschlag" aus formschönem Edelstahl

Sicherheitsbeschlag für die Zutrittskontrolle im pkt-System. Zentrale Verwaltung der Schließberechtigungen. Verschiedene Drückertypen. Kann mit der Schutzklasse IP55 im Außenbereich eingesetzt werden. Zertifizierung DIN EN 1906/SKG*** für hohe mechanische Sicherheit.

pkt Türdrücker

Das Bild zeigt unseren pkt Türdrücker mit Rundrosette in schlichtem Edelstahldesign

Kompatibel zu zahlreichen europäischen Schlossnormen. Verschiedene Varianten ermöglichen den Einsatz in allen gängigen Türen wie Holz-, Stahl- und Aluminium- sowie Schmalrahmentüren mit einem Dornmaß von mehr als 20 mm. Für Neubauten und bestehende Objekte verwendbar.

pkt Digitalzylinder G3

Das Bild zeigt den Türzylinder G3 von primion in der Gesamtansicht vor dem Einbau

Für die Sicherung einzelner Türen innerhalb des pkt-Systems. Montage anstelle eines herkömmlichen Profilzylinders; ausgestattet mit MIFARE® DESFire® EV1- oder LEGIC® advant-Leser, der die Zutrittsrechte (vom Masterleser auf die Karte übertragen) von der Ausweiskarte liest. Komfortable Verwaltung der Zutrittsrechte und der standardmäßigen Erneuerung derselben innerhalb eines bestimmten Zeitintervalls über das Host-System. Keine individuelle Programmierung notwendig. Komplette Lese- und Steuerelektronik sowie Stromversorgung im Knaufmodul.

pkt Digitalzylinder G4

Bild eines Digitalzylinders aus Edelstahl für die nachträgliche Sicherung von Türen vor dem Einbau

Variante für den Außenbereich, verwendbar wie Digitalzylinder G3. Volle Integration in der Zutrittsverwaltung. Ereignisdaten können, wie im G3 auch, ausgelesen und ausgewertet werden.